Schlüterstraße 31 • 10629 Berlin
+49 (0) 30 - 32 70 41 71
+49 (0) 30 - 32 70 41 73

 

Dentico-Banner_Überweiser_1000

Spezialisierung KFO-Chirurgie

Kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationsbehandlung zur Verbesserung der Gesichtsästhetik

Wie schon der Name sagt, setzt sich die Kombinationsbehandlung aus einer kieferorthopädischen und einer kieferchirurgischen Behandlung zusammen. Eine Kombinationsbehandlung ist dann notwendig, wenn es nicht möglich ist mit der kieferorthopädischen Behandlung – also ausschließlich mit Zahnspangen - eine befriedigende Korrektur der Zahn- und Kieferfehlstellung zu erreichen. Dies kann der Fall sein, wenn beispielsweise der Unterkiefer zu groß oder der Oberkiefer zu klein ist, das Mittelgesicht unterentwickelt oder das Kinn zu prominent wirkt.

Welche Gesichtstypen gibt es?

 

Unsere kieferorthopädischen Behandlungen haben neben der guten Funktion auch immer ein harmonisches Gesichtsprofil und ein schönes Lächeln zum Ziel. Es werden drei grundlegende Gesichtstypen unterschieden:


Brachiofaciale Gesichtstypen:

Brachiofaciale Gesichtstypen:haben ein breites Gesicht und eine niedrige Gesichshöhe und neigen zu einem skelettalal tiefen Biss.  Das Wachstums-muster ist horizontal, das heißt der Unterkiefer wächst während der Wachstumsphase weitgehend nach oben vorne. Die brachiofacialen Gesichtstypen haben eine eher starke Kaumuskulatur. Verbreitung in der Population: ca. 12,5% und ca. 2,5 % extrem stark brachiofacial.

 

brachiofacial

Mesofaciale Gesichtstypen:

Mesofaciale Gesichtstypen sind die am meisten verbreiteten, durchschnittlichen Gesichtstypen und liegen zwischen dem brachiofacialen und dem dolicofacialen Gesichtstyp. Verbreitung in der Population: ca. 70 %.

 

mesiofacial

Dolicofacialer Gesichtstyp

 Dolicofaciale Gesichtstypen haben ein schmales Gesicht und eine hohe Gesichtshöhe und neigen zu einem skelettal offenen Biss. Das Wachstumsmuster ist vertikal, das heißt der Unterkiefer wächst während der Wachstumsphase weitgehend nach hinten unten.

Die dolicofacialen Gesichtstypen haben eine eher schwache Kaumuskulatur.

Verbreitung in der Population: ca. 12,5% und ca. 2,5% extrem stark dolicofacial.

 

doliofacial

 

Spezialisierung KFO-Chirurgie


Kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationsbehandlung zur Verbesserung der Gesichtsästhetik
Wie schon der Name sagt, setzt sich die Kombinationsbehandlung aus einer kiefer-orthopädischen und einer kieferchirurgischen Behandlung zusammen. Eine Kombinationsbehandlung ist dann notwendig, wenn es nicht möglich ist mit der kieferorthopädischen Behandlung – also ausschließlich mit Zahnspangen - eine befriedigende Korrektur der Zahn- und Kieferfehlstellung zu erreichen. Dies kann der Fall sein, wenn beispielsweise der Unterkiefer zu groß oder der Oberkiefer zu klein ist, das Mittelgesicht unterentwickelt oder das Kinn zu prominent wirkt.

Optimale Ergebnisse in der Kombi-Variante

Mit der kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Kombinationsbehandlung kann bei diesen Kieferfehlstellungen dennoch ein optimales Ergebnis erzielt werden. Hierfür behandelt der Kieferorthopäde zuerst die Zahnbögen vor. Das heißt, dass Zahnfehlstellungen korrigiert und der obere und untere Zahnbogen soweit harmonisiert werden, dass sie nach einer Kieferumstellung wie Schloß und Schlüssel zueinander passen. Danach erfolgt die chirurgische Umstellung eines oder beider Kiefer mittels einer Operationen. So sind in kurzer Zeit erhebliche Verbesserungen des Gesichtsprofiles und der Zahnstellung zu erreichen.

Hand in Hand mit ausgewählten Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen

Um Patienten erfolgreich kieferorthopädisch-kieferchirurgisch behandeln zu können, bedarf es nicht nur eines guten Kieferchirurgen und eines guten Kieferorthopäden, sondern vor allem einer guten Zusammenarbeit beider Disziplinen zum Wohle des Patienten.

Auf einen Blick – Das KFO-Chirurgie Konzept

  1. Ausführliche Untersuchung und Beratung
  2. Visualisierung der Veränderungen Ihres Profils durch Simulation der kieferorthopädischen Profilverbesserung
  3. Sichtbarmachen der Veränderungen der Zahnstellung durch Simulation der kieferorthopädischen Zahnstellung- und Bissverbesserung
  4. Funktionelle Vorbereitung Ihrer Muskulatur auf die neue Kieferstellung
  5. Kieferorthopädische Vorbehandlung mit der invisalign®-Methode:
    Anstelle der üblichen sichtbaren festsitzenden Multiband-Multibracket-Apparaturen erfolgt die Zahnkorrektur in der Regel mit der invisalign®-Methode – dem einzigartigen unsichtbaren Schienensystem.

 

Kontaktformular
Kieferorthopädie in Berlin
DENTICO

Kieferorthopädie Dentico speichert Ihre Daten nur für die Verwendung in der Kundendatei und gibt diese unter keinen Umständen an Dritte weiter.

Ihr Vor- und Nachname

Ihre Telefonnummer

Ihre Email-Adresse

Ihre Nachricht an uns